Michael Heubel, f. 5


genande Begebenheiten als ein Denk- und Dankmahl in unterthäniger Pflicht offerieren und darinnen vorstellen wollen, was binnen solcher Zeit in- und ausserhalb dero Lande vor Kriege, Einquartierung der kayserlichen [Armeen Ferdinands II.und Ferdinands III.], königlich schwedischen [Armeen Gustav II. Adolfs und Johan Banérs]., franzöi[s]schen[sic], hessischen und lüneburgischen und der Confœderierten Armeen Hauptquartier, Feldt- und Stilllager, Rantzion, Raub, Mordt und Plinderung, auch Brand[-], Wetter- und Wasserschaden und Veränderung der Müntze sich begeben, auch was hochgräfliche Großeltern [ Ludwig Günther I. , Aemilie Antonie von Oldenburg-Delmenhorst] und hochgräffliche Vormundschaft[1] christlöblichen Gedächtnisses, wie nicht weniger annoch der Höchste gebe, wie gedacht, noch lange

[1] Gemeint ist die vormundschaftliche Regierung durch Aemilie Antonia und Heinrich II. Reuss von Plauen zu Gera ab 1646.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion