Michael Heubel, f. 50
[1627.00]


Anno
1627.
man die Weißgerber[1] nande, welche ich wohlgekent. Diese 3 Brüder [ N Adlung, N Adlung, N Adlung] werden von den Kahrleuthen zwischen Illmenau, Plau und Arnstadt, umb sie zue convoiiren , angesprochen und wardt ihnen von hochgräflicher Herrschaft p solches zue thun gnädig erlaubt. Darauf wollen 12 oder mehr Karrn nacher Erffurth fahren, mit welchen sie gingen. Unter Ichtershausen kommen 13 Schönburgische Reiter, begehrten die Pferde ausgespand oder 30 thlr Rantzion zue haben. Die Weißgerber [ N Adlung, N Adlung, N Adlung] sagten, Ihr Herrn, gemach, lasset mit Euch handeln und brachten die Karrn inzwischen zuesammen, und schoss darauf einer los, dass ein Reiter vom Pferde stürzte, dergleichen noch einen widerfahren, die Fuhrleuthe, darvon einer verwundet, thaten auch Fleiß, und


[1]Erwähnt wird einer von ihnen bei Reinhold, Chronik Arnstadt I, S. 15: "Am 12.9. [1630] wird dem Junker von Witzleben auf Neuroda von dem Weißgerber Adlung die linke Hand abgeschlagen. Dafür stürmt dieser am 1.11. das Haus der Adlungs vor dem Riedtor".


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion