Hans Krafft, f. 81v
[1617.05,1638.05,1639.00]

Anno Domini 1617 so ist Kuntz Hammel im Stadtgraben ersoffen, den 1. Mai auf Walpurgis am Schmidtstetter Tor. Er war ein Blaufärbergeselle.[1]
Anno 1638 auf Exaudi so ist auf Befehl des Obersten Goltzsch, Commandanten, zum ersten Mal in der Weiße Frauenkirche nach Einsetzung Doktor Martini Lutheri das Evangelium gelehrt, gesungen, gepredigt und ist der Predigtstuhl gebaut worden.
Anno 1639 ist auf Befehl des Obersten Goltzsch, Commantanten, den Soldaten und ihren Weibern [aufgetragen worden], die Wagt abzuhauen an [Stelle] ihrer Besoldung. So seind auch etliche Bürger und Weiber nauß gangen und ist alles kahl abgehauen, dass nicht ein einziger Stamm von Apfel-, Birn[bäumen] oder Eichen so wohl der Büsche im geringsten nichts ist stehend geblieben.


[1] So auch vermerkt in Anon., Erfurttische Chronica, S. 491.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion