Hans Krafft, f. 119r
[1638.07]

Anno 1638 den 13. Juli so wurden die Viertelvormunde samt den Vormunden auf den Handwerken und die Vormunde von denen [vor den Toren] aufs Rat[haus] gefordert. Und den 15. dito, das war das Evangelium von den falschen Propheten,[1] so hatte ein Rat einen falschen Griff auf der Laute erfunden und erdacht. Es ging aber in Lacherei aus und war, dass die gemeine Bürger ihre alte gesetzte Lehnung geben sollen und noch halbe Lehnung, und das 32. Teil seines Geschosses auf 2 Monat. Es war nach dem ehrlosen, schelmischen, ja diebischen Modell gemacht, das derjenige Johann Baltzer von Protin gemacht, ist kein Zweifel, er wird seinen Lohn in der Hölle erwarten müssen wegen der Unbilligkeit. Wie es gesetzt, dass mancher arme Mensch auf einen Schock 4 gl. 3 gl. 3 gl. 2 gl., aber die Reichen undt Großhans kann 4 d. auf einen Schock[zahlen], dass sie manchen Menschen 1 thl., 1 fl., 18, 15, 12, 8, 6, 4, 2, 1 gl. mit Schande mussten abschreiben, und alle Pfarrherren müssten wieder Gott und ihr gut Gewissen von der Kanzel lügen, als dass nunmehr die Früchte auf Felde vor Augen stunden, damit die Soldaten desto bequemer erhalten werden, damit sie nicht


[1] Matthäus 7, 15: "Sehet euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe".


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion