Hans Krafft, f. 13r
[1609.02,1609.04,1609.05,1609.10,1610.10,1610.12]

Anno Domini den 9. Oktober so ist ein Pattenträger in der Weinernte in dem Stadtgraben ersoffen. Anno Domini den 14. April so ist ein Maurer auf den Wenigemarkt von der Kirche gefallen mit Namen Meister Hans und hat ihn ein Balken tot geschlagen. Anno Domini den 7. Mai so hat man geglaubt, an der Ilversgehofener Kirche so ist ein Stück Mauer eingefallen und hat Meister Andreas erschlagen. Anno Domini so ist gar Schlieker gewesen bis auf Kirmes, danach so hats ein wenig gefroren. Anno Domini den 18. Februar so ist ein solches ungestümes Wetter mit Donner und Blitz und Regen, dass es ein Wunder gewesen. Anno 1610 den 7. Oktober so haben sie zu Ilversgehofen einen toten Mann auf einem Karren gefunden, der Gespann hat gesagt, er wollte das Geleit holen und ist darvon geritten.[1] Anno Domini den 21. Dezember so ist Michael Gaste von zwei Badergesellen erstochen worden. [Bl. 13v unbeschrieben.]

[1] So auch vermerkt in: Anon., Erffurtische Chronica, S. 440.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion