Hans Krafft, f. 163v
[1609.00,1610.07,1611.08-1611.11,1615.01,1615.02]

Anno 1609 so wohnt ein Graf von Schwarzin Steinlauwen hinter der Weißen Frau, so ist der Teufel leibhaftig in die Stuben zu ihm kommen und rumort.
Anno 1611 den 1. August so sind Hans Buchner, seines Handwerks ein Nadler, und ein Bürstenbinder mit dem Schwert gericht worden, haben 16 Wochen gefänglich eingesessen, die hatten viel gestohlen, wann sie zum Bier gewesen sind. So sollen [sie] alle Zeit gesehen haben, wo sie Gelegenheit zu stehlen gehabt, und wanns ja nicht mehr haben bekommen, so haben sie die Zinnkanne mitgenommen.[1]
Anno 1615 den 19. Januar in der Nacht so ist ein schrecklich groß Gewitter mit Donnern, Wetterleuchten, mit starkem Wind, 14 Tage darauf ist großer Schnee und große Kälte erfolgt.
Anno 1610 den 22. Juni so hat das liebe Wetter sehr großen Schaden getan mit Wetterleuchten, Donnern und Schlossen, zu Hohenkirchen, Schwabhausen und Bernterode dass Feuer und Schlossen vom Himmel gefallen und dass das Getreide ist alles verderbt, 29 Fluren und auch etlich Weinwachs.


[1] Vgl. oben Bl. 41r.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion