Hans Krafft, f. 194r
[1685.00-1687.00]

Schweden und Dänemark geraten auch aneinander, welches Frankreichs Progressen mehrt. Ein großer Potentat stirbt vor Härmen und Grämen, welches dem Franzosen nun Hoffnung zu einem Land gibt. Viel Wunderzeichen, Erdbeben und große Feuersbrünste werden sich ereignen und die Pest durch Frankreich nach England ziehen. Große Hungersnot wird in Deutschland sein. Ich halte dafür, der Türke und Franzose werden um Deutschland losen. Anno 1686. Ich halte [dafür], dass ich in diesem Jahr neben allen engländischen Predigern werde die Kappen ausziehen und zu Fuß aus dem Land wandern müssen. Venedig wird große Niederlage erleiden müssen, und der Türke wird bis an die Stadt streifen. Moskau und Polen geraten auch ineinander und machen sich ohne Not blutige Köpfe. Schweden victorisiert wider Dänemark, Brandenburg zieht auch zu Felde.[1] Die Konjunktion Veneris und Saturni prognostiziert auch nichts Gutes. Anno 1687. Schottland muss auch mit an dem Reigen, der König in England stirbt im Exilio. Brandenburg erhält eine große Schlacht wider Frankreich.

[1] Am 22.3.1686 war das zwanzigjährige Defensivbündnis zwischen Habsburg und Brandenburg abgeschlossen worden, das gegen die französische Expansionspolitik gerichtet war.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion