Hans Krafft, f. 201r
[1640.04]

Anno 1640 den 10. 11. April[1] so ist der Feldmarschall John Baner in und zu Erfurt kommen mit 44000 Mann. Etliches ist im Feld liegend blieben bei der Bagage und bei den Stücken. Und haben gar sehr viel Gezelte vom Spelberg bis zum Krämpfertor auf den Gärtners Landen und auf den Äckern und alle Hopfenstangen und gar sehr viel Weinpfähle verbrannt. Und sind gar ungleich einquartiert worden. Mancher [bekam] 5, 10, 12, 15, 20 und auch wohl 30, 40. Den 12. und 13. April ist das Volk marschiert, sind an die Artilleriewagen über die 60 mit Kugel, Pulver und Lunten gewesen. Und sind 136 Stücke klein und groß durchgeführt, und ist nach Molschleben marschiert. Wegen großer Menge Volks hat 1 Pfund Butter 8 gl., 1 Pfund Lichter 7 gl., ein ziemlich Schafskäse 3 gl., 1 Pfund Speck 5 gl. [gekostet]. Es ist das liebe Brot, Semmel und Schittichen gar übel zu bekommen gewesen. Man hat keines Becken Laden offen gesehen, ist alles abgegangen und verkauft worden, als Riemenwerk, Sattel, Zäume, Pistolen, Schuhwerk, Hüte, Gewehre, Gewänder, Bier und Wein, wie nicht nach der Länge zu erzählen ist.



[1] Banér traf erst am 19.4. in Erfurt ein.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion