Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 102r
[1635.09]

Die Dienstag 18. / 8. 7bris.
Schickt der Churfürstlich Sachsische Herr Commissarius seinen diener zumb Herrn Siegler begehrete, ehr solte mit etlicher seiner Mitgeistligen zue ihme kommen.
Hora decima[a] giengen Herr Siegler Herr Scholaster Sancti Severi et Ego[b] auf die hofestadt, kam unß des Herrn Commissarii diener entgegen, deutet ahn, wie etliche aus den Raht bei Seinen Herrn, es hette aber Herr Commissarius befohlen, so balt wir kommen würden, sol ehr unß interim[c] auf eine | absonderliche[1]|stueben weisen, alda Seine Gestrengheit zue warten, quod factum.[d]
Lies der Herr Commissarius unß zue sich in die grosse stueben rueffen, alda wahren neben Seiner Gestrengheit 3. Bürgermeister als Herr Joan Wilhelm Forster, Herr Doctor Hieronymus Brückner, Herr Wolf Jünger undt Syndicus Doctor Godofridus Ernestus Nürnberger.
Proponit Herr Decanus und repetiret nochmahligen, weß weilig schriftlichen beimb Herrn Commissario wegen restitution gesuchet, daß solches ad effectum[e] zuebringen, protocolliret Herr Doctor Nürnberger.
Respondit[f] Herr Commissarius Seine Gestrengheit wusten sich zue erinnern, waß [wir] nomine[g] der Stifter [ St. Beatae Mariae Virginis, St. Severi] gesuchen, hetten es auch Senatui angedeutet, welcher willig, in allen puncten den friedens Schluß gemeß zue pariren, undt pri sonderlich, waß restitution belangent, repetirte auch particulariter[h] waß a Capitulis[i] gesuchet worden. Es wehre zwar Restitutionis ein Anfang gemacht worden, wofern wehren aber diese obstacula imb wege gelegen, daß 1. daß danckfest pro pace[j]nicht| aus erheblicher Ursach nicht |gehaldten, 2. die Schwe-

[1] besondere
[a] 10. Stunde = 16 Uhr
[b]ich
[c] inzwischen
[d] was geschehen ist
[e] zur Ausführung
[f] antwortete
[g] im Namen
[h] wiederholte auch teilweise
[i] von (beiden) Kapiteln
[j] für den Frieden


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion