Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 29r
[1632.05]

1632
Maius
Sontag 16. / 6. Maii
Wegen Verfertigung des Schutz briefes erinnerung gethan. Wardt zur Andtwort, wegen Vieler occupation undt Abreisung[1] des Herrn Residenten muste sich Clerus gedulden. Wurde unterdeß etwaß fuerfallen, solte man sich bei Herrn Jacob Bahrten imb Maintzischen Hoff angeben.
Eodem die[a]
Erinnerte ich Herrn Jacob Bahrten schriftlich, darmit Membra Cleri in specie[b] imb schutzbrief mögten benehmet werden: hoc modo[c]: Beide Stifter Beatæ Mariæ Virginis et Sancti Severi: die Closter Sancti Petri, Sancti Jacobi, Carthaus, Augustiani, Collegium Patrum Societatis Jesu| Die Closter | Sancti Cyriaci, Martini Extra, Novi Operis, Albani Dominarum weil bishero von diesen allen Contribuiret worden.
Unterdessen wardt hei Heiligenstadt auf den Eichsfeld wiederumb von den keiserischen Volck occupiret[2]; wardt derowegen der Graf von Löwenstein beneben anderen Volck von hinnen dahin commandiret, solches wiederumb zue occupiren, zogen auch viel aus hiesiger Stadt[3] mit nach den Eichsfelde, branden und hausirten ziemblich sonderlich[4] um Dingelstädt undt die ohrter herumb, welche an der Mühlhäusischen gräntze.
Sambstag 22. / 12. Maii
Als der Herr Resident undt Herr Doctor Burchardt von Mühlhausen wiederumb hier ankamen, wardt bei beiden umb befurderung des Schutzbriefes, so wohl auch wegen occupirtenDorfs Monra von Chur Sachsischen Officialen undt andern sub Electorali Territorio[d] Verbotenen Intraden, angehalten pro Intercessionalibus allegando[e] daß solche Intradens Verbietung undt occupirung den königlichen Schutz und Versprechen entgegen.
Wardt guete Vertrostung geben.
Nota bene.[f] Nisi hactenus obstitisset Doctor Daniel Burchardt, non fuissemus ausi tuto aspire templa et exercere divina, Fuissent ab Evandro aliisque exspoliatae aedes ob non solutam petitam (: impossibilem licet) Contributionem, aliaque incommoda p[lu]re sensissimus[g].
Sontag 23. / 13. Maii.
Suppliciret an Herrn Residenten pro defensione et recuperatione[h] deß dorfs Monra undt anderer eingezogener gueter sub Electore Saxoniæ[i] Item[j] umb den Schutzbrief angehalten. Seind auf Morgen beschieden worden.

[1] Erskein war am 7./17.5.1632, Löwenstein am 9./19.5.1632 in Mühlhausen eingetroffen und über den Himmelfahrtstag dort verblieben.
[2] Am 15.5. durch Truppen des kaiserlichen Kommandanten von Einbeck, Martin Maximilian Freiherr von der Goltz. Vgl. HAPPE, Chronicon Thuringiae I, fol. 230v, 231r.
[3] Löwensteins Soldaten waren durch Erfurter Ausschuss und Mühlhäuser Einwohner verstärkt worden.
[4] besonders
[a] an diesem Tag
[b] Mitglieder des Klerus im Besonderen
[c] auf diese Weise
[d] innerhalb des kurfürstlichen Gebiets
[e] wegen des Vorbringens von Fürsprachen
[f] wohlgemerkt, übrigens
[g]Wenn nicht bis jetzt Doctor Daniel Burchard gehindert hätte, hätten wir nicht gewagt, in Gänze die Kirchen zu öffnen, die Wohnungen sind von Evander und anderen ausgeplündert gewesen wegen nicht bezahlter verlangter Contribution (das Unmögliche ist erlaubt) und anderer Beschwerlichkeiten, die wir [mehr als] schmerzlich empfunden haben.
[h] wegen Besetzung und Wiedergewinnung
[i] unter dem Kurfürsten von Sachsen
[j] ebenso


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion