Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 52r
[1633.01]

1632 et 1633.
Januarius 1633 et December 1632
Förster, Herr Stephan Ziegler, beede Obristen, Herr Joachim Gerstenberger undt Herr Johan Dosser, Sta[d]tschreiber, Herr Decanus portæ Cœli. Magister Hermannus Lindanus ist pro Notario[a] undt [H. H.] Herr Doctor Lagus Herr Doctor Quirinus Schmaltz pro testibus adhibiret[b] worden.
Eodem die[c]
Haben in Maintzischem Hoefe die Maintzische dorfschaften Einem Ehrenfesten Raht huldigen müssen. Haben solche huldigung obspecificirte Personen aufgenommen.
Per. 6. 28. Decemb. / 7. Januarii.
In Sacello Sancti Kyliani die Stifts Personen consultiret und concludiret, wofern Ein Ehrenfester Raht sich ins Stift Beatæ Mariæ Virginis immittiren lassen wurde, daß alsdan zuebitten, es verhofte Clerus, daß solche von Ihrer Maiestät gethane cession nicht anders zuedeuten quam eo modo et statu[d], wie Ihre Maiestät Clerum funden undt zuelassen Allergnädigst versprochen laut 2. Schutzbriefen verlasse sich auch Clerisei auf daß konigliche wort.
So fern Ein Ehrenfester Raht Inventiren wölle; seind a parte Capituli[e] hier zue Scholasticus et Magister Winter deputiret, jedoch cum protestatione et salva Regia permissione[f]
Ist auch für rahtsamb angesehen, Ihre Fürstliche Durchlaucht zue Weimar wie auch den Herrn Residenten schriftlichen zueersuchen undt acta Senatus zue referiren[g] sintemahl Clerus non modo Regi, sed etiam Confœderatis juramento obligiret[h]
Supplicationem vide beilage Signo[i]

[a] als Urkundner
[b] als Zeugen zugezogen
[c] an diesem Tag
[d]wie in eben jener Form und jenem Zustand
[e] von Seiten des Domkapitels
[f] mit Widerspruch und ohne Königliche Erlaubnis
[g] die Tätigkeiten des Rats vorzutragen
[h] zumal die Geistlichkeit nicht nur dem König, sondern auch durch Eid den Verbündeten verpflichtet sei.
[i] siehe die Bittschrift unter dem Zeichen


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion