Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 55v
[1633.02]

1633
Jan. et Feb. et Jan. styl. v. NB[a] Es haben die Stifter [ St. Beatae Mariae Virginis, St. Severi] bedenckens getragen, proprio motu[b]et non vocati[c] den Herrn Legaten anzuesprechen 1). Weil man nicht gewust, an molestus non[?] conveniens nec ne | maxime in Religionis nostri non sit. |[1][d]| Wusten auch nicht, waß seine commission, vel an est Commissio Inquisitionis vel non, Si ita, haud dubit inquiret[e] Si non, non erit [consultum], [comparum] sit remedii aut spei p[f]| 2). ob timorem[g], weil man sich erinnert, wie ubel die Clerisei angelauffen[2], da sie apud | Ad| Regem Sueciae supplicationes conficiret[h]. 3.) Quia Senatus vim præoccupavit[i] 4.) Quia defuit occasio adeundi[j] 5.) weil man sich befahret majoris incommodi et periculi[k] wan der Herr Legatus würde wiederumb abreisen, ex parte Senatus , welcher die Clerisei novis et intolerabilibus oneribus militaribus | pile[re] contributionibus, militibus etc. | graviren[l] würden. | undt wurd auch schwerlich der Herr Legatus die Clerisei von Contribution und Einquartirung |frey undt|ledig sprechen. Et sic si putavit se clerus unum malum avertere, converteret in aliud gravius[m] und mögte wohl Senatus alles ad pristinum statum[n] zuesetzen den Herrn Legato versprechen, hernach aber cum limitatione[o] thuen undt so pressen lassen, | NB.[p]| ut Clerici cogent ali re etc[q] 6). Werden die Catholischen burger so wohl geprest, inter quos tamen satis inudentes[r] welche doch nichts suchen beim Herrn Legato haud dubie idem timentes, nempe majum incommodum[s] 7). Ist Seind gravamini Cleri genugsamb in punctis per Reverendum Patrem Priorem Sancti Petri exhibiret[t] worden. 8). Si foret Dominus Legatus stabilis in hoc loco, ascet [?] a re, sed si hoc non sit, necque sufficiet[u] 9). Gravamina vel[?][…] Ex III. punct. vel Excellentem Dominum Residentem vel Extra Senatum: sed […] ex veniens, ut q[uod]libet prudens aestimenda[um ?][v]. 10). Rogatus Vice-Colonellus Hofman, an posset aliquid apud Dominum Legatum effici, qui dissuaset [dissuasit ?][w] 11). Paucitas Senatus Legatus Regio […] proprio […] non ferit [?].[x] 12). Effectus non apparet in Monasteriis Sanctimonialium ( in tum Legatus monialibu […] p[…] manet [?][…]. Senatus in Jure Posito [?] Donationis ut vide infra [?] a […][y]. | vide etiam rationes in […] mea Consideratione[z]. Signo [Zeichen: IHS].
Denique[aa] weil man bericht bekommen, daß Senatus aliquod in Novo Opere geleugnet [?][ab], daß den Geistlichen die Zinse verboten[.] Item[ac] hette fuergeben, daß kaumb für 3. dagen die Monasteria Senatui[ad] eingeraumet worden (cum tum ante mensem factum[ae]) undt also leicht abzunehmen, omnia temptationes Senatus Ex Clero. maxime quia Dominus Legatus haec verba subjungit ut Prudenter nec temere agat Clerus[af]
Hoc foret e re ut […] patres Carthusiani[ag] (: weil sie im Verdacht, und ihretwegen reliqui Ex clero[ah] leiden undt hören müssen alß wen sie contra fidelitatem gehandlet, quo intuitum etiam videtum facta Donatio a Rege :) Domini Legatum adhirent, se purgarent et simul regiam permissionem urgerent[ai].

[1]Eine berechtigte Sorge von Marx, denn La Grange war Protestant und hoffte, durch sein Eintreten für die Erfurter Orden oder auch für die Frankfurter Kapuziner sich Einfluss bei Père Joseph, dem mächtigen Mann hinter Richelieu, zu verschaffen.
[2]angestoßen, Anstoß erregen
[a] wohlgemerkt, übrigens
[b] aus eigenem Antrieb
[c]und nicht auf Rufen, und nicht gerufen
[d]Ob ein Zusammentreffen lästig und ob er überhaupt unserer Religion nicht angehöre ?
[e] Auftrag, ob es etwa ein Untersuchungsauftrag oder nicht, wenn es so wäre, zögere er nicht, untersuche er
[f] wenn nicht, werde nicht beschlossen, würde nicht beschlossen, sei gleich Abhilfe oder Hoffnung
[g] wegen der Furcht
[h]an den schwedischen König ihre Bittschriften ausfertigt.
[i] weil der Rat die Gewalt im Voraus (überraschend ?) eingenommen hat.
[j] weil die Gelegenheit gefehlt hat, sich an jemanden zu wenden
[k] sich eines größeren Unheils, Schadens und Gefahr befürchtet
[l]mit neuen und unerträglichen militärischen Lasten ausplündern mit Kontributionen, Soldaten etc. beschweren
[m] und so, wenn er geglaubt hat, dass der Klerus ein Übel abwenden würde, es sich in anderem schwerer verwandeln, ausschlagen würde
[n] in den früheren Zustand
[o] mit Einschränkung
[p] wohlgemerkt, übrigens
[q] Daß die Geistlichen auf etwas anderes bedacht sein müssten
[r] unter denen dennoch genug [inutentes] nicht zu Gebrauchende
[s] zweifellos das nämliche fürchtend, nämlich die größere Ungelegenheit
[t]in den Punkten durch den sehr ehrwürdigen Pater Prior von St. Petri vorgelegt
[u] Wenn der Herr Legat ständig an diesem Ort sein würde, erreichte man etwas in der Sache, aber wenn er hier nicht sei, würde es ... nicht ausreichen
[v]die Beschwerden oder .............. aus den ..... Punkten entweder Seiner Exzellenz dem Herrn Residenten oder aus dem Rat, aber dem Residenten, dass jedes beliebige als klug einzuschätzen ist
[w] Obristleutnant Hofmann ist gefragt worden, ob er irgendetwas bei dem Herrn Legaten bewirken könne, der abgeraten hat.
[x]die geringe Anzahl des Rats
[y]Die Wirkung zeigt sich nicht in den Nonnenklöstern ............................................................................................
[z]Siehe auch die Gründe in [...] meiner Überlegung
[aa] schließlich
[ab] der Rat irgendwas im Neuwerk-Kloster geleugnet ?
[ac] ebenso
[ad] die Klöster dem Rat
[ae] als damals vor einem Monat geschehen
[af] sämtliche Versuche des Rats mit der Geistlichkeit, gerade weil der Herr Legat diese Worte hinzufügt, es wäre klug, die Geistlichkeit handle nicht unbesonnen.
[ag]Dies wäre wegen dieser Angelegenheit, dass [.....] die Kartäuser-Pater
[ah] die Übrigen aus der Geistlichkeit
[ai]gegen ihren Treueid handelt, in dieser Erwägung auch gesehen wurde die vom König vollzogene Schenkung:) die Herren dem Legaten zulaufen, sich zu entschuldigen und zugleich die königliche Erlaubnis begehren (fordern).


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion