Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 75r
[1633.09]

1633
7ber
Wohl Edler Gestrenger unndt Vester,
Euer WohlEdel Gestrengheit underthenigen zu ersuchenn, habenn wir nicht Umbgang haben[1] könnenn undt deroselbenn erkennen zue gebenn, waß maßenn verwichenen Freittags (: war der 13. / 23. Septembris :) imb Nahmen Eines Ehrenfesten hochweisen Rahts alhiero, der Ehrenveste, groß Achtbaar undt hochgelehrte Herr Georgius Diel J. U. D. unß in Unser liebenn Frauen Capitul Stuebenn angedeutet, daß wier der hochloblichen Cronn Schwedenn sampt denen beÿ ietzigen Kriegs Weßen alliirten Ständen deß Reichs, bevorab der Statt Erffurth Treu undt holdt undt Einem Ehrenfesten hochweisen Rath gehorsam durch ein schriftliches Juramentum laisten oder die Stadt reumenn sollenn. Auff solche gethane proposition haben wier gegen S. Ehrenvesten unß dermaßen erkläret (: wie auß bey liegender Copia[a] befindlich :) undt zue begehrter fidelität undt subiection Underschreibung erboten, daß wier verhoffet, Euer Excellenz undt hochweiser Raht hieran ein satsames genügenn haben würden. Eß ist aber heütigs dages nachmahligen von wohlermeldeten Herrn Doctore Diel unß angezeiget worden, simpliciter und nude[b] denen von Einem Ehrenfesten hochweisen Raht gestelleten Revers zue subscribiren oder von hinnen zuweichenn. Wan dan Euer wohl Edel Gestrengheit auß denen, in unßerer Herrn Doctori Diel uberreichter schrifftlicher oberwehnter Andtworts motivis so viel befinden werdenn, daß wier bey deß Juramentum fidelitatis et submissionis willigst præstiren[c]

[1]nicht vermeiden, nicht umhin können
[a] Abschrift
[b] schlicht und einfach
[c] den Eid der Treue und Unterwerfung bereitwilligst leisten


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion