Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 81v
[1633.10]

1633
7ber et 8ber
den Eidt, so sie weltlicher Obrigkeit oder denen, so ihrer Religion nicht seindt, geleistet, zuehalten nicht schuldig[1] oder darvon zueendbunden sein, nicht bescheinet noch bemäntelt[2] werde. So wahr unß Gott helffe, sein Heiliges wortt undt uns unser Seelen Seeligkeit angelegen ist[3] .
Magister Urbanus Heun. Decanus Beatæ Mariæ Virginis
Casparus Henricus Marx Sacrosanctæ Theologiæ[a] Doctor et Scholasticus.
Henricus Muller Cantor.
David Stauffert.
Constantinus Ziegler.
Magister Joan Lampertus Winter.
Magister Jacobus Heun.
Joannes Stampf Dec.[?]
Nicolaus Ebert Scholasticus Sancti Severi.
Valentinus Härtegen I. U. D., Cantor.
Joannes Colinus.
Magister Laurentius Grein.
Joannes Leiserus.
Christophorus Arndt.
Casparus Henricus Ziegler.
Obspecificirter Revers ist Herrn Doctori Georg Diel exhibiret worden.
Admonitio[b]
Wie deliberiret undt uber bemeldetes Reverßen subscription (mit raht Confessariorum|[R.] undt sonderlichen Reverendi Patris[c] Joannis Colini Societatis Jesu, welchen Decanus Scholasticus undt Cantor Beatæ Mariæ Virginis specialiter[d] consuliret[…], ehr auch, daß es hoc modo[e] geschehen könte, approbiret :)|| consultiret, wissen die ienige, welche |sich│nicht einmahl mit ihren beicht Vätern sich beredet, auch Gott unterschiedlichen in kirchen undt privat gebeten anzuerueffen.
Damit aber posteritas[f] sehen möge, wie auch quivis Lector et æquus rerum ponderator[g] seindt hierbei liegend sex quæstiones[h] aufgesetzet.
Es heist hier Ibant qua poterant[i]. Wir wollen in possessione et Exercitio Religionis[j] erhalten, waß mueglichen, konnen wir nicht gantz, wöllen wir thun, waß wir konnen. Wirdt uns wieder Versprechen undt Zuesage etwan gehandlet oder

[1]Gemeint ist hier der im katholischen Lager gängige, vor allem von den Jesuiten propagierte Lehrsatz: 'Hæretico fides non est servanda'.
[2] beschönigt noch bemäntelt (verdeckt)
[3] Dieser Wortlaut findet sich auch bei ARNOLDI, Nove Collectio Chronicae, 93r-93v.
[a] der hochheiligen Theologie
[b] Erinnerung, Warnung
[c]der ehrwürdige Pater
[d] besonders
[e] auf diese Weise
[f]die Nachwelt
[g] jeder beliebige Leser (akademischer Lehrer) und gerechter Beurteiler der Dinge
[h] sechs Fragen
[i]Sie sollten gehen, wenn sie gekonnt hatten.
[j] im Besitz und in Ausübung der Religion


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion