Caspar Heinrich Marx (Diarium), f. 90v
[1634.10]

1634
7ber et 8ber
Sontag 21. 7bris / 1. 8bris
Communicirte Herr Sixtus Wilhelmus Romanus von Mogkershausen, Herrn Lizentiat Schwindts eidam[1], in der Prediger Kirchen undt fiel also a Religione Catholica ab[2]. Item[a] stunde Herr Joan Guerardt Gallus in periculo vitæ[b] dan[n] ehr ahn gehaus Herrn Schwengefeldts baldt erschlagen worden.
NB.[c] wahren unterschiedlige Consultationes durch hiesige Rahts Abgeordnete zue Weimar (: wie auch neulich nach gehaltenen treffen undt erlangten keyserischen Victori beim Nordlingen zu Schleisingen :) gehalten, wie man sich bei [An]näherung der keyserischen Soldatesca zue verhalten hic loci[d].
Item[e] Umb diese Zeit grassireten auf etlichen dorffern ziemblig contagiosische, auch pestilentzialische Kranckheiten, welche sich auch in etlichen heusern der Stadt regeten.
Dienstag 30. 7bris / 10. 8bris.
Kam der Schwedische Herr General Baniermit etlich 2000. man hiesiger örther ahn[3], begehrte 5000. bahr schue undt 30000 tlr. an geldt zue Abwendung des Quartiers: fleheten die armen Bauersleutmit hauffen[4] herein.
S| ambstag |ontag 14. / 4. 8bris.
Kam der Herr General|Joannes:|Panier| Johannes Baner, Herr auf Mülhamer[?] undt [Werder] p. Ritterp. Ritter p. Schwedischer Veldtmarschalck p. | hiehero |in die Stadt|, daß Volck zog bei der Stadt meisten theils hin. Der Herr General wardt in die hohe Lilien logiret. Bekam der Herr Decanus Beatæ Mariæ Virginis den Obristen Werter.
Sontag 15. / 5. 8bris.
Frue Morgen begab sich Herr GeneralPanier| Baner|aus der hohen Lilien auf den Anger. Wardt diesen dag wegen der Soldaten grosser insolentz, ziembliger schrecken undt perplexität in der Stadt unter den Bürgern, wie auch auf dem Rahthause, in deme die officirer sine respectu[f] in die Rahts stueben tumultuosischer weise einlieffen; wurden auch die dorffer undt etliche kirchen ziemblig zuegerichtet. Understanden sich 3. Reutter, in die |Sancti| Severi kirchen nach mittag under der Predigt zuereutten[5]. Waren auch underschiedlige

[1]Romanus von Möckershausen hatte Regina Elisabeth Schwind geheiratet.
[2] fiel also vom katholischen Glauben ab. Apostasia: Abfall vom Glauben; Strafe dafür ist die Exkommunikation (Ausschluss aus der Gemeinschaft der Gläubigen für immer).
[3] Nach HAPPE, Chronicon Thuringiae I, fol. 330v, am 2./12.10.
[4] in Scharen
[5]Eine seit den Normannenüberfällen im Mittelmeer auf byzantinische Städte bei allen Armeen üblich gewordene Praxis zur Verhöhnung Andersgläubiger und zur Störung des Gottesdienstes.
[a] ebenso
[b] in Lebensgefahr
[c] wohlgemerkt, übrigens
[d]dieses Orts
[e]Ebenso
[f]ohne Ehrerbietung


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion