Caspar Heinrich Marx (Bedencken), f. 25r
[1633.07,1633.10]

Gab ich zur andwort, wollte nachmahligen verhoffen, mihr solche furgenommene Actus ohnpræjudicirlich sein würden.
Respondirt [sic] Herr Doctor Thiel, wolte es referiren.

Dritte Theil.

Wie umb restitution der Theologischen Facultät angehalten.

Als der Churfürstlich Maintzische Herr Vicedomb den friedenschluß insinuiret und kraft habenden Gnädigsten Befehlich die restitution vom hiesigen Magistratu begehret, der Raht auch den 4. Octobr. sich zuerkleren promittiret, habe ich an Ihre Gestrengheitsub dato[a] Erffurdt den 4. Octobr. suppliciret, darmit nicht alleine das ienige, was der Theologischen Facultät zustendig, mihr als Decano ersten dages restituiret, sondern auch locus in Universitate debitus[b] wiederumb assigniret und zue den congregationibus und actibus Academicis[c] gewohnlichen Academischen brauch nach berufen, und also auch hoc in passu[d] den friedenschlußeffectivè genuegen[e] gesch[eh]en möge.

II.

Den 8. Octobr., als dem Herrn Siegler und Executoribus die traditio undt restitutio[f] des Regler, Peter und Schotten Closter beschehen, ist under andern erinnerung de restituenda Facultate Theologica[g] gethan.
Als ich vernommen, die augsburgische neue, alhier kaumb vor 2 Jahren vocirte professoren in ihren bishero circa Theologicam Facultatem geübten attentatis[h] wollen fortfahren und novum Decanum Facultatis Theologiae eligiren,[i] habe ich solches den 9. Octobr. so wohl den Herrn Siegler| welcher unterdeßen auch restitution der Geistlichen Sachen zu urgiren[j] Gnädigsten befehlig bekommen | als auch den Herrn Vicedomb angedeutet, welche alsbaldt so wol zu den Regierenden Bürgermeistern als auch Rectorem Universitatis, diesen actum einzustellen, geschickt, wie aus dero Relation weiter zuvernehmen. Under deßen hab ich nachfolgendes programma an beÿde Unser liebenfrauen und Sancti Severi Stifts Kirchen durch Herrn Joann Walthern, Notarium, in beÿ sein Herrn Andreæ Retern, I. U. candidati,[k] und Herrn Joannis Kirchneri, philosophiæ candidati,[l], affigiren lassen.
DECANUS FACULTATIS THEOLOGICÆ
Casparus Henricus Marx Sacrosanctæ Theologiæ Doctor et Professor
Reverendissimi ac Illustrissimi ArchiEpiscopis ac Principis Electoris MoguntiæDomini Nostri Clementissimi Ecclesiastici Judicii Assessor
ac Executor Collegii Ecclesiæ Beatæ Mariæ Virginis
Scholasticus et Ecclesiastes Sacrosanctæ Theologiæ auditoribus sal[utem]
Augustissimo et Invictissimo Sacri Romani Imperii Cæsare Ferdinando II. Austriaco etc. cum serenissimo Saxoniæ Electore Joanne Georgioetc. sic concludente, transigente, specificante. Reverendissimo vero ac Illustrissimo Principe ac Domino D. Anselmo Sanctæ Sedis Moguntiæ ArchiEpiscopo Sacri Romani Imperio per Germaniam ArchiCancellario ac Principe Electore Domino Nostro clementissimo[m]

[a]unter dem Datum
[b]den schuldigen Platz in der Universität
[c]Versammlungen und Handlungen der Universität
[d]bei diesem Schritt, Vorgang
[e]"sattsames" Genügen
[f]Übergabe und Wiedereinsetzung
[g]Erinnerung an die wiederzugebende Theologische Fakultät
[h]gegen die Theolische Fakultät verübten Anschläge
[i]einen neuen Dekan der Theologischen Fakultät wählen
[j]die Rückgabe der geistlichen Sachen dringend zu fordern
[k]dem Kandidaten des römischen und des kanonischen Rechtes.
[l]Prüfling im Abschlussexamen der Philosophischen Fakultät
[m]Der Dekan der Theologischen Fakultät Caspar Heinrich Marx der hochheiligen Theologie Doktor und Professor des Ehrwürdigen und Erlauchtesten Erzbischofs und Kurfürsten von Mainz Unseres allergnädigsten Herrn, des kirchlichen Gerichts Assessor und Vollstrecker des Kollegiums der Kirche Beatae Mariae Virginis Ordensgeistlicher und Prediger der hochheiligen Theologie Den Zuhörern zum Gruß Dem erhabensten und unüberwindlichsten des Heiligen Römischen Reichs Kaiser Ferdinand II. von Österreich etc. mit Seiner Durchlaucht dem Kurfürsten von Sachsen Johann Georg etc., geschlossenen, durchgeführten und Frieden stiftenden, dem ehrwürdigsten und auch erlauchtesten Fürsten und Herrn, Herrn Anselm Casimir, des Heiligen Stuhls von Mainz Erzbischofs, des Heiligen Römischen Reichs durch Germanien Erzkanzler und Kurfürst, unseres allergnädigsten Herrn


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion