Caspar Heinrich Marx (Bedencken), f. 32v


handhabung meiner ehr und rechtenß mich hingegen ihme durch das ander programma zu opponiren.
3. Gestehet man also Herrn Doctor Zapfen weder ambt[1] noch jus[a], daß er als Decanus einig programma affigiret, sondern was dieses fals geschehen, würdt nachmaligen für null und den friedenschluß sowol auch meinen juri[b] hingegen laufent gehalten.
Der Rhat.
Und wehre derohalben er befugt, den actum Electionis
publicationis omnesque alios actus factos et faciendos zu annulliren.[c]

Andtwort

Diese befuegnuß repetire ich nachmaligen, so wol auch annullation, gleich wie ich sie für Unrecht ermeldeten Churfürstlich Maintzischen Herrn commissarien gethan und mit dero consens solches programma affigiret.

Der Rhat.

Undt die studiosos Sacrosanctæ Theologiæ[d] dahin zuweisen, daß sie ihnen
allein hören müsten und der andern Herrn Professoren Sacrosanctæ
Theologiæ Lectiones et Exercitia[e] nicht besuchen dörffen.

Andtwort.

Wie solches gemeint, weiset theils der buchstab, theils die concordata zwischen Ihrer Churfürstlichen Gnaden und den Rhatin puncto Religionis[f] und ist so viel in selben programma gesagt, daß kein studiosus Sacrosanctæ Theologiæ[g] Herrn ZapfiiLectiones als Decani frequentiren[h] solte, sonst lest man augustanæ confessionis studiosos[i] beÿ ihrer Theologi den friedenschluß gemäß verbleiben.

Der Rhat.

Aldieweil ihm ja genugsam bekandt und bewust wahr, daß
ermeldeter Herr Doctor Zapf sich nicht intrudiret.

Andtwort

Heist das nicht intrudiret, wann einer sich von den Jenigen, welche weder Recht noch gewalt haben, eligiren lest, welches Herr Doctor Zapf gethan.

Der Rhat.

Sondern vermög der statutorum auf arth, so weder gedachten friedenschluß noch Ihrer Churfürstlichen Gnaden jurisdiction, oder im geringsten auch eines andern Juri[j] zuwieder, ist legitime elegiret undt der gantzen löblichen Universitat publiciret und confirmiret[k] worden.

Andtwort.

1. Wann einiedweder, welcher die statuta (so einen anderm de jure[l] gebüren, beÿ ihme gewesen, und von ihme de facto[m] abgenommen) de facto[n] in seiner gewalt hatt, nach den statutis procediren [o] mag (legitimo eorum professore excluso[p]), ist solche electio[q] Herrn Zapfii auch

[1]hier: offizielle Stellung
[a]Recht
[b]Recht
[c]den Vorgang der Wahl, der Veröffentlichung und und alle anderen geschehenen und noch zu vollziehenden Handlungen aufzuheben
[d]Student der hochheiligen Theologie
[e]Professoren der hochheiligen Theologie Vorlesungen und Übungen
[f]hinsichtlich der Religion
[g]Student der hochheiligen Theologie
[h]Vorlesungen als die des Dekans besuchen
[i]Studenten des Augsburger Bekenntnisses
[j]Recht
[k]rechtmäßig gewählt und der ganzen löblichen Universität verkündet und bestätigt
[l]von Rechts wegen
[m]tatsächlich
[n]tatsächlich
[o]gemäß den Satzungen zu verfahren
[p]deren ausgeschlossenem rechtmäßigen Professor
[q]Wahl


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion