Hans Krafft, f. 137v
[1632.00]

Anno 1632, da Ihre Königliche Majestät Justavus [sic] Adolphus, der Schweden, Wenden und Goten König, unser allergnädig[st]er Herr, aus dem Reich wieder nach Erfurt mit seinem Volk marchirt, so waren an die 20 Personen vom [des] Papenheim auf die Cyriaksburggefänglich geführt worden. Unter diesen war einer, welcher mit falschen Briefen begriffen war. Da er seine Zeit ersehen, meint er, wollte sich loslassen, hatte alte Garnlappen und dergleichen zusammengeknüpft und ließ sich zu einem Loch nunter. Da er an die Hälfte kommen, war ihm das Netz zerissen, fällt nunter, bricht ein Bein entzwei, hält sich eine wenige Zeit zu Hochheim auf, darnach fuhren sie nach Waltersleben. Und da der Capitän Armes auf die Werbung zieht, kommt er nach Waltersleben, findet den Losgebrochenen hinterm Ofen mit seinen Krücken sitzen. So tut er Befehl, dass [Klein]Bauern ihn müssen auf einen



< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion