Michael Heubel, f. 124
[1634.00]


Anno
1634
.
zue einem Zeichen keyserlichen Gnaden umb sich legen solle,
{Die Bürgermeister
in Cranach
werden be-
schenckt}
und sonst noch mehr beschenket worden[1], gestalt uf den Markt stehende Ehrenseile,[2] was Zeit der Belägerung und sonst vorgangen, in einen Stein der Bürgerschaft Widerstandt und die 2 geschundene Bürger zum Gedächtnus eingehauen ist. Viel andere Dinge sind mehr vorgangen, welche bey diesfalls habenden Acten zue befinden.
In diesem Jahr ist Schloss und Stadt Leutenberg geplindert worden und großer Schade geschehen.


[1]Die Verleihung der goldenen Kette, des neuen Stadtwappens und der Ehrenwürde in Form der Verleihung des "Spanischen Habits" erfolgte erst am 28.8.1651. Mit der Schenkung waren die beiden Rittergüter Weißenbrunn und Theisenort an Kronach durch Ferdinand II. am 23.2. 1634 gemeint. Die Schenkung wurde jedoch wieder zurückgenommen, dafür erhielt Kronach am 25.2. 1639 die Rittergüter Haßlach und Stockheim.
[2] Die Aufstellung dieser Ehrensäule erfolgte 1653.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion