Volkmar Happe Teil I, f. 36v
[1623.03;1623.04;1623.06-1623.08]

Reußische Herrschaft marchiret, was weiter werden wird, giebt die Zeit. Umb Greußen, Kindelbrück, Salza, Tennstedt, Weißensee, Amt Sondershausen, theils Keula und Ebeleben, hat den gantzen Sommer viel churfürstlich sächsisch Volck gelegen, wie frevell und muthwillig die gewesen, ist nicht auszusprechen. Den 6. März anno 1623 bin ich bey Hannß Tonnen zu Keula zu Gevattern gestanden, alleine heißt meine Bathe Volckmarus. April 1623 Allenthalben große Krieges Praeparation und Unruhe. Den 15. April anno 1623, war der Osterdienstag, nach Mittage umb 1 Uhr ist zur Stadt Worbis im Eichsfeld in eines Schneiders Hause eine schreckliche Feuersbrunst entstanden, darinnen über die 60 Wohnhäusern, ohne Scheuern und Stelle, jämmerlich abgebrant. Den 16. hujus [mensis][a] drey Spitzbuben zweene Straßenräuber, mit denen sie uneins

[a]dieses [Monats]


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion