Volkmar Happe Teil II, f. 155r
[1637.10]

Den 2. Oktober haben wir die Weinlese zu Clingen, obschon der Wein noch nicht reif gewesen, anfahen müssen wegen der umliegenden churfürstlichen Soldaten, welche in den Weinberge überaus großen Schaden gethan. Eodem die die Bosischen Reuter Meinem Gnädigen Herrn 11 Fuder Heu zu Westgreußen von den Wiesen genommen und in die Quartiere nach Kindelbrück geführet. Den 3. Oktober diese Gesellen abermahls etzliche Fuder Hew genommen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion