Volkmar Happe Teil I, f. 119r
[1627.11]

Eodem [die] auch eine Compagnie Reuter in Clingen geleget worden. Eodem [die], den 4. November, auch eine Compagnie dieser Reuter in das Dorf Keula gelegt worden. Haben wir also in dieser gantzen Grafschaft einen sehr traurigen Sonntag gehabt. In der Stadt Frankenhausen liegen auch 2 Compagnien dieser Reuter und eine Compagnie zu Immenrode. Den 5. November unser Rittmeister zu dem Keyserlichen Commissario nach Frankenhausen verreiset. Der Churfürstentag zu Mühlhausenweret noch, will uns aber nichts helfen. Den 5. November Rittmeister Held alhier zu Ebeleben mit seiner Compagnie durch nach Schlotheim gezogen und sich aldar einquartiret. Die Stadt Greußen hat mit dem Obersten Lieutenant Budweis accordiret und ihme alle Wochen zu geben verheißen 300 Gulden, damit sie mit der Einquartirunge verschonet. Darauf das Volck nach Großenehrich und in die Engel [ Feldengel, Holzengel, Kirchengel, Westerengel] gelegt. Es ist aber dieses der Stadt zu geben unmöglich.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion