Volkmar Happe Teil I, f. 115r
[1627.08]

Den 2. August ist die gantze Schellrodische Armada im Ambt Clingen aufgezogen und nach Allstedt marchiret, sind wir also ihr nach erlittenen Schaden einmahl los worden. Dieses Schellrodische Krieges Volck hat die Stadt Greußen bey 500 rh gekostet, ist ein gottlos unchristlich Volck gewesen. Hat mit Gewalt die Stadt Greußen plündern wollen. Im Aufzuge hat der Oberste Schellroth das innerste Stadtthor in Greußen aufschlagen lassen und ist zu unsern Capitain Paull Süßen geritten und ihn aus der Stadt mit gefangen weg genommen, will ihn auch nicht los lassen, Mein Gnädiger Herr gebe ihm den 1000 rh und ein Pferd. Den 3. August ist der keyserliche Oberste Plorrer mit 4 Compagnien Fußvolck und einer Compagnien Reutern und vieler Munition in den Erfurtischen Dorfen ankommen, das von neuen groß Schrecken bracht.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion