Volkmar Happe Teil I, f. 200r
[1630.09]

Den 3. September ist des Rittmeisters Wilhelm von Einhausens Compagni, welche 4 gantzer Wochen zu Greußen gelegen, auch hinweg nach dem Stift Magdeburg gezogen. Den 5. September ist bey Artern ein Keyserlicher Lieutenant erschossen worden neben noch etzlichen Reutern. Wer es gethan, ist unwissend. Den 7. September ist der gefangene Ostwald Müllverstedt zu Keula durch den Scharfrichter torquiret worden, hat aber nichts Sonderliches bekennet. In diesem Monath ist der Keyserliche General Hertzog von Friedlandt, sonst mit einem Freyherr von Wallenstein, seines Generalats entsetzet worden[1]. Den 8. September ist uns von dem Keyserlichen Commissario Than Vitzthumb angemeldet worden, dass der Oberste Wangeler mit 3000 Soldaten zu Fuße zu Schlotheim, Mehrstedt und Rockensußra ankommen solle, darum wir viel Proviant aus der gantzen Grafschaft Schwartzburg dahin schicken müssen, und ist viel Flüchtiges von den armen Leuthen gewesen.

[1]Am 13.8.1630. Dies wurde allen Obersten bekannt gegeben.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion