Volkmar Happe Teil I, f. 207r
[1631.09;1631.12]

schwedische König, liefern den Keyserlichen eine Feldschlacht, da es solche Stoße geben, dass beyderseits über viertzigtausend Mann todt blieben, endlichen hat Gott den churfürstlich Sächßischen den Sieg gegeben und ist die gantze mächtige keyserliche Armada überwunden, geschlagen und zertrennet worden und haben die Sächßischen alles Geschütze und Pagagi zur Beut bekommen. Den 27. November 1631 Hauptmann Wasch mit seinen Soldaten anhero nach Ebeleben kommen. Dem haben wir das Frühstück geben müssen. Den 30. November Rittmeister Zanthier wieder aus Sondershausen hinweg gezogen. Den 29. November ist der Oberste Isler aus Greußen hinweg nach Körner gezogen. Eodem [die] eine Compagnien Schwedische Reuter in Bothenheilingen kommen.


< vorige Seite     nächste Seite >      Druckversion